Am 17.03.2017 fand in Vereinslokal Gasthaus "Zur Rheinschanz" die diesjährige JHV statt. Auch im Jahr 2017 konnten der erste Vors. Karl-Josef Mettler, zusammen mit seinem Vorstandskollegen und allen Aktiven des KVN auf ein erfolgreiches Jahr 2016 und eine tolle und erfolgreiche Saison 2017 zurückblicken. "Mir urwüchsigem Humor und Heiterkeit den Menschen einige unbeschwerte Stunden schenken und damit die Lebensfreude bewahren, ist seit Jahren das Motto des Karnevalsvereins Niederwerth. Wir sind weiterhin auf dem richtigen Weg. Dies bestätigen wieder neun ausverkaufte Sitzungen unter der exzellenten Leitung unseres Sitzungspräsidenten Thomas Stein", so Karl-Josef Mettlers Resümee.

Nach Begrüßung und Totenehrung folgten der Rechenschaftsbericht durch Sabine Reichert sowie der Kassenbericht unseres Kassierers Thomas Stein. Die Kassenprüfer Lorenz Becher und Georg Fries bescheinigten die ordnungsgemäße Kassenführung und so folgte nach der Entlastung die Neuwahl des Vorstands.

Hier zeigt sich wieder einmal die Kontinuität des Niederwerther Karnevalsvereins, denn alle Vorstandsmitglieder wurden mit einstimmigem Votum der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt:

1. Vorsitzender: Karl-Josef Mettler

2. Vorsitzender: Manfred Hause

Geschäftsführer und 1.Schriftführer Sabine Reichert

stellv. Geschäftsführer und 2. Schriftführer Achim Münz

1. Kassierer: Thomas Stein

2. Kassierer : Marc Isaak

Organisation / Bühnenbau : Toni Hilden, Christoph Hilden, Achim Klöckner und Jens Brink

Unter dem Top "Verschiedenes" wurden verschieden Punkte und Termine für die Saison 2017/2018 abgestimmt.

Presseartikel:

Warum nicht: "Nach dem Brexit wird Niederwerth die Rolle als wichtigste Insel in Europa übernehmen", so prophezeite Jörg Hilden in seinem Protokoll. Und die "die Queen of Niederwerth" (Sabine Reichert) hat ja auch schon ihr Quartier in Niederwerth gebucht.

Um mit den Worten unseres Präsidenten Thomas Stein zu sprechen: "Da kann es nirgendwo schöner sein." Ja Niederwerth und er Karneval sind schon etwas Besonderes. Wenn die Insulaner feiern, dann richtig. Unter dem Motto: BÜTTENgaudi 2017 konnten sich unsere Gäste wieder einmal davon überzeugen, was es heißt, bei echtem Niederwerther Karneval dabei zu sein.

Die Niederwerther Karnevalisten legen seit jeher großen Wert "in der Bütt gut besetzt zu sein" so der 1. Vors. Karl-Josef Mettler. Und so standen auch in dieser Session 2017 die Büttenreden im Vordergrund des 6-stündigen Programms. An vier Wochenenden wurde im ausverkauften Haus der "Narhalla Schemmer" wieder gefeiert, getanzt und gelacht bei echtem Werther BÜTTENgaudi.

Büttenass Felix Hause: "Es gibt nichts Schöneres, als die Leute zum Lachen zu bringen. Das ist das schönste Geschenk, das man hier für seine Arbeit bekommt. Da weiß man einfach, dass es sich lohnt im KVN aktiv zu sein."

Wenn Sie mehr zu unseren 9 Sitzungen in 2017, zu den Aktiven und zum Nachwuchs erfahren wollen, hier unsere Links
zu den Artikeln der RZ:

"Wenn die Bütt schon in die Wiege gelegt wird" (Rhein-Zeitung, Ausgabe Koblenz vom 28.01.2017)

"Niederwerth soll zur wichtigsten Insel Europas werden" (Rhein-Zeitung, Ausgabe Koblenz vom 30.01.2017)

http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/koblenz_artikel,-festival-der-guten-redner-niederwerth-soll-zur-wichtigsten-insel-europas-werden-_arid,1607009.html


Oder lesen und schauen Sie unter "Sitzungen" und "Presse".

Die Aktiven sagen: "Herzlichen Dank für Ihren Besuch bei der Werther Narrenschau."

Sichern Sie sich frühzeitig Ihre Karten für 2018.