Aktuelles

Sitzungskarten

Sie haben eine oder mehrere Karten für eine unserer Sitzungen reserviert, dann können Sie diese ab sofort bei Ihrem Ansprechpartner/Aktiven abholen. Der Preis pro Karte: 14 € 

Wir haben noch einmal unsere Proben intensiviert, denn direkt nach Weihnachten beginnen die letzten Vorbereitungen auf unser Sitzungsmarathon 2016. Die erste Sitzung ist am Freitag, 08.01.2016 in der Narhalla "Gasthaus Zur Rheinschanz" ab 19.11 h.

Kartenbestellungen ab sofort bei Ihren Ansprechpartnern

Die erste Sitzung ist bereits am Freitag, dem 8. Januar 2016. Die weiteren Termine finden Sie unter "Termine". Viele unserer Gäste fragen schon nach Karten für unsere Sitzungen 2016 . Ab sofort können Sie daher wieder bei Ihren Ansprechpartnern die Kartenbestellungen für 2016 aufgeben. Ihre Bestellungen benötigen wir bis spätestens 25.10.2015.

Wir stehen in den "Startlöchern" für eine hoffentlich tolle Saison 2015/2016. Die Vorbereitungen laufen.

Fahrt nach Fügen - Start in die "heiße Phase"

Der Start in die "heiße Phase" der Vorbereitungen zu den Sitzungen beginnt traditionell mit einem gemeinsamen Ausflug der Aktiven. In diesem Jahr fuhren die Insulaner übers  Wochenende vom 11. bis 13.09.2015 zum Trainingscamp ins schöne Zillertal, genauer gesagt: zum Almabtrieb nach Fügen.

Schon früh morgens herrschte reges Treiben auf der Insel, denn alle wollten pünktlich den Bus erreichen. Koffer und Proviant waren eingeladen - da fehlt doch noch einer! Naja, kann ja mal vorkommen. Die Zeit war schnell wieder aufgeholt und so folgte der erste Halt im Sindelfinger Wald zum Frühstück mit Leckereien von Monikas liebevoll hergerichteter "kalten Platte". Dann ging es weiter über Reutte,  dem Fernpass - mit Fotostopp -  nach Innsbruck zu Stadtbesichtigung. Leider konnte Frau Braun an diesem Tag nicht nach Innsbruck kommen. Dennoch, eine sehenswerte Stadt, die jedoch nur im Schnelldurchgang besucht werden konnte. Wir halten fest: Alle haben das "goldene Dachl" in der Innsbrucker Altstadt gesehen. 

Weiter ging es mit unserem "Moselaner" und Fahrer Peter Vaughan, einem echten Schotten, der uns sicher nach Fügen zum Hotel Waldfriede brachte. An dieser Stelle ein Lob unserem Fahrer Peter für seine umsichtige und sichere Fahrt ins Zillertal und zurück. Bei einem gemütlichen Grillabend mit Kerzenschein und Musik stand dann der erste karnevalistische Gedankenaustausch auf dem Programm. 

Für den nächsten Tag war Fitness- und Überlebenstraining angesagt. Nun - unser Hotel liegt auf dem Berg, der Almabtrieb am Kohlerhof auf dem Weg nach unten in den Ort. Zur Zillertaler Bergwelt mit unbeschreiblicher Aussicht - von den Tuxer Alpen bis ins Karwendel-Gebirge geht's nach Oben. Nehmen wir die Spieljochbahn? Klettern wir? Lassen wir die Kühe bei uns vorbeikommen? Was passiert mit uns auf dem Goglhof? Wie kommen wir ins Hotel zurück? Und bei allem musste die gute Laune und die karnevalistische Kommunikation gepflegt werden.  Nun die Bilder beweisen, dass auch dieser Tag ein voller Erfolg war.

Leider hieß es am Sonntag schon wieder Abschied nehmen vom schönen Zillertal. Viele neuen Ideen und Anregungen konnten mit auf die Insel genommen werden.

Alles Weitere in einer der nächsten Ausgaben im Heimat-Echo.        
 
Fügen im schönen Zillertal        Giopfelstürmer 
 Blick vom Hotel Waldfriede in den Ort  - Fügen im schönen Zillertal    die Gipfelstürmer

Für einen Karnevalisten ist das ganze Jahr über Karneval

Karnevalisten denken eigentlich das ganze Jahr über an Karneval. Schon nach der letzten Sitzung geht es los: "Das könnten wir schön nächstes Jahr machen!"- "Ich habe da eine tolle Idee fürs Herrenballett!" - "Mein Vortrag steht schon!" und so weiter. Lassen Sie sich also überraschen, was die Inselkarnevalisten im Jahr 2016 zu bieten haben.  Eins können wir Ihnen schon jetzt versprechen: Der Humor kommt auch bei den Sitzungen in 2016 in der Narhalla Schemmer nicht zu kurz. Freuen Sie sich auf eine bunte Show Ihrer Karnevalisten von der Insel.

Die Termine finden Sie unter der Rubrik: Termine. Die erste Sitzung ist bereits am Freitag, 08.01.2016.

Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Karten und melden Sie sich Anfang Oktober bei Ihren bekannten Ansprechpartnern.   

Schützenfest 2015 - Inselkarnevalisten holen das Tripel

Zunächst einmal auch vom Karnevalsverein Niederwerth ein großes Kompliment an die Schützen zur Ausrichtung des diesjährigen Niederwerther Schützenfestes. Und da auch der Wettergott mitspielte, konnten die „Festtage“ nicht besser verlaufen.

Große Freude natürlich beim Karnevalsverein Niederwerth, holte er doch analog dem Fußball „das Tripel“ oder besser gesagt, sorgten einige Aktiven für Überraschungen im Verein. Am Samstag errang unser Aktiver Leon Hause nach großartiger Steilvorlage seines Bruders Felix und zur großen Freude seiner Eltern mit einem gezielten Schuss die Königswürde bei den Jungschützen. Natürlich durfte da der Verein bei der Krönungsfeier im Festzelt nicht fehlen. Lieber Leon, nochmals herzlichen Glückwunsch zu Deinem „Goldenen Schuss“ und noch ein erfolgreiches Schützenjahr.

Am Sonntag stand dann nach dem festlichen Umzug der Inselwettkampf für die Ortsvereine auf dem Programm. Ein Mannschaftsdreikampf, bestehend aus den drei Disziplinen „Schießen – angelegt auf Gipsblättchen –, Darts und Nageln“. Hatte unser Kapitän, Jens Brink schon ein treffsicheres Händchen bei der Auswahl von Christoph Hilden und Karl-Josef Mettler (natürlich war das Chefsache!) zum Schießen bewiesen, setzte er mit Stefan Kaul und Stefan Maxeiner zwei erfahrene Darts-Spieler auf die mittlere Position. Bei so mancher Tripel-Drei reichte es dennoch nach Schießen und Darts zum zwischenzeitlichen 2. Platz. Bei der alles entscheidenden 3. Disziplin Nageln musste dann „Kapitän Jens“ selbst zum Gerät greifen, dem Hammer. Bei starker Konkurrenz durch die Kirmesgesellschaft – er nagelte und nagelte und nagelte. 18 Nägel versenkte er in einer Minute in den Holzstamm und sorgte so für ein Topergebnis des Karnevalsverein Niederwerth. Im 2. Insel-Mannschaftsdreikampf war damit der 1. Platz gesichert.

Nun wollten wir auch noch beim Bürgerkönig ein Wörtchen mitreden. Felix Hause konnte selbst den Chef mit Gattin überreden zum Schießwettbewerb anzutreten. Unserem Aktiven Jonas Willmes gelang es schließlich hier mit einem gezielten Treffer die Bürgerkönigswürde zu erringen. Lieber Jonas, auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Bürgerkönig. Dass an diesem Abend diese tollen Ergebnisse gefeiert wurden, versteht sich von selbst.

Pressartikel: